Cover von Dunkle Wolken über Berlin wird in neuem Tab geöffnet

Dunkle Wolken über Berlin

wie Simon und Fritz anno 1848 auf die Barrikaden gingen
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Ross, Carlo
Jahr: 1997
Mediengruppe: Buch
verfügbar

Exemplare

ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFrist
Zweigstelle: Hauptstelle Standorte: history Ros / Jugend-Ecke (OG) Status: Verfügbar Vorbestellungen: 0 Frist:

Inhalt

Wie bei K. Kordon ("1848", s. BA 12/97) geht es auch bei C. Ross um die Ereignisse im (vor)revolutionären Berlin 1847/48. Auch bei ihm stehen 2 junge Leute im Mittelpunkt des Romans: Fritz Puvogel, Sohn eines Bauarbeiters, der nur allzugern dem Alkohol zuspricht und alsbald stirbt, und Simon Treidel, ein aus dem Osten zugewanderter Jude. Auf ihrer Suche nach Arbeit durchstreifen sie die Stadt, begegnen den unterschiedlichsten Typen und erleben, wie sich die politische Situation zuspitzt. Für sie steht am Ende die Auswanderung nach Amerika. Es ist die Absicht des Autors, ein möglichst breites Spektrum des Lebens der kleinen Leute zu entwerfen und in diesem Rahmen insbesondere auch über Leben und Religion der ostjüdischen Zuwanderer zu informieren. Doch das ist einfach zu viel an Themen und Problemen. So erscheint die ganze Geschichte allzu bemüht, die Personen bleiben blaß, ihre Gespräche wirken - trotz Berliner Dialekts - seltsam unnatürlich. Mit Nachwort und Worterklärungen. - Nur bei großem Bedarf zum Thema.

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Ross, Carlo
Jahr: 1997
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik 5.2
Interessenkreis: Suche nach diesem Interessenskreis Historisches
ISBN: 3-570-12223-9
Beschreibung: 251 S.
Schlagwörter: Berlin, Freundschaft, Ostjuden, Revolution <1848>
Suche nach dieser Beteiligten Person
Mediengruppe: Buch